top of page

FUTSAL - Kreismeister!!!


Gut vorbereitet sind wir angereist. Teamleiter Detlef Nüchter, Sportdirektor Tobias Huck und Trainer Carsten Wedekind.

Man muss viel vorbereiten, wenn es gefordert wird. Einen 2. Satz Trikots zum Ausweich, ggf. Leibchen, wir hatten noch verschiedenfarbige Torwarttrikots im Gepäck, zusätzlich sind ausgefüllte Spielerbögen vorzulegen, sowie Spielberechtigungslisten ausgedruckt mit Passbild. Von der Seite waren wir wie immer bestens gerüstet. Alle Beteiligten waren leider nicht so gut vorbereitet.


Wir sollten mit dem 2.Turnierspspiel einsteigen, Gegner SC 1903 Weimar, präsentierte sich als der erwartet starke Gegner, wir hingegen ließen die gewohnte Kombinationsfreude vermissen und so blieb es aus Trainersicht für unsere Verhältnisse bei Stückwerk.

Theo war es, der erst zu zeitig abschaltete und eine sichere Chance auslies aber in einer Folgeaktion vollendete er von halb rechts über den kurzen Innenpfosten zum 1:0 Endstand über die Weimarer Jungs.

Pflicht erfüllt.


Das 2.Spiel, Heimrecht, Gegner Tonndorf.

Das Spiel lief uns wesentlich besser vom Fuß. Noch nicht rund, allerdings mehr miteinander, Oschi als spielender Keeper und Eric der für 3 Tore verantwortlich zeigte. Das 4. Tor steuerte Zine bei - Endstand 4:0, wichtig, wenn es eng wird!


Unser 3.Spiel, Gegner Großschwabhausen mit Heimrecht, diesen Jungs waren wir auf dem Feld noch nicht begegnet. Vor Spielbeginn statteten wir die Jungs mit unseren Leibchen aus. Nach Beobachtung der vorausgegangenen Spiele unseres Gegners war klar, da sind einige Jungs am Start, die wissen wie's geht.

Und es kam wie es kommen musste, kurzzeitig haben wir die Struktur verloren, ein Spieler enteilte uns im Rücken unserer Hälfte, Oschi fast am Kreis, es kam ein langer Ball aus der Hälfte der Gegner und technisch excellent, vollstreckte der Spieler indem er den Ball direkt aus der Luft über Oschi ins Tor hob. Es war deswegen so ein tolles Tor, weil es genau so geplant war - Hut ab!

1:0 Großschwabhausen. Das war nicht der Plan. Dank Zine konnten wir ausgleichen. 1:1

Unsere Stärke, das Kombinieren, ließen wir wieder vermissen. Schlecht vorbereitete, teils sinnlose Torschüsse brachten nichts ein.

Dann wieder Silas, halb links 12 m vorm Tor, schlecht vorbereitet, eine echte Möhre auf's Tor - warum der zum 1:2 für uns ins Tor ging, weiß nur der Ball.

Endstand 2:1,.


Als dann Weimar im nächsten Spiel nur 0:0 spielte war klar, wir sind durch.

Den Spielern war das so noch nicht klar, hörte man doch Fragen wie: "was ist bei Punktgleichheit", da bekam der Trainer schon Gänsehaut ...

Jede Warnung half nichts.

Gegner Saalfeld, bis jetzt Null Punkte, wurde mehrfach eingeladen ein Tor zu machen. Es sind diese Momente, die erkennen lassen, warum die Jungs noch Ihre Zeit in der A-Junioren benötigen.

Auch wenn wir schon Titelträger waren, das war grausam. Ergebniskorrektur und die Tatsache ungeschlagen den Titel zu holen, konnten wir dann verbuchen, als Zine eine Kombination zum 1:1 abschloss.


Man könnte jetzt sagen, wass soll's - ist doch nur Halle und Futsal.

Über diesen Weg hoffen wir weitere Schritte im Spiel miteinander auf dem Feld zu entwickeln.

Wir benötigen diese Zeit, sind aber zuversichtlich, dass Abistress, Lehrbeginne und Studium nicht zu große Auswirkungen haben, denn das geht bekanntlich vor.


In Kürze hoffen wir die Vorbereitung beginnen zu können.



Unsere Sieger von links: Philipp Oschmann, Theodor Fischer, Detlef Nüchter, Richard Schleicher, Silas Bätzold, Dustin Lange, Moritz Wedekind, Eric Möschel, Kapitän Julian Heyder, Zinedin Beck


Gedruckte Ergebnisliste folgt nach Veröffentlichung durch den KfA.






76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page